Tag Archive | Rezepte

Karotten-Buchweizenbrei | Veganes Hundefutter selber machen

Hallöchen Freunde,

heute gabs für meinen süßen Wauwau was gaaanz leckeres.
Wie ihr vielleicht wisst, ich koche ziemlich gerne für meinen Hund. Der Vorteil davon ist sicher, dass ihr genau wisst, was euer Liebster da ist uuuund ihr könnt das Mahl abwechslungsreich gestalten, was auch für den Hund ganz aufregend sein kann.
Heute hatte ich mal ‘ne Möhre im Kühlschrank, die schmackhaft aussah, deshalb gab es heute einen Karotten-Buchweizenbrei mit vielen leckeren Kleinigkeiten, die das Herz meines Schnuffels höher schlagen ließen.
Ihr braucht:

  • 1 Karotte
  • 1/2 Paprika
  • Leinsamen
  • Hanfsamen
  • Hanföl
  • Buchweizen-Mehl

Als erstes hobelt ihr 3/4 der Karotte klein. Den restlichen Teil schneidet ihr in etwas größere Stücke, so hat euer Wauwau noch was zum Knabbern. Danach die halbe Paprika zerkleinern, 1 EL Buchweizen dazugeben und alles mit 1 El Hanföl und 2 EL Wasser vermengen. Nun kommen noch 1/2 EL Hanfsamen und 1/2 EL Leinsamen dazu und fertig ist das Abendmahl.
Sehr einfach und echt lecker, findet zu mindestens mein Hund. ;)Amy
Ich hoffe euch gefällt mein Post und würde mich freuen, wenn ihr meine Seite öfters besucht. :*
Falls ihr mal Lust auf Mode, Einrichtungsideen, Geschenkideen oder generell Tipps & Tricks habt, besucht auch gerne meine andere Seite. Sie ist zwar noch nicht 100% vegan ausgebaut (Mode, versch.Rezepte), jedoch bemühe ich mich derweil das alles auf den neusten Stand zu bringen. Habt Geduld! Küsschen <3

Nudeln mit Seitangeschnetzeltem

Buona sera amici :D
Wir waren heut’ den ganzen Tag unterwegs und kamen mit einem mortz Hunger zurück. Da braucht man was Leckeres, das schnell geht und satt macht.
And here it is..  *-* Mein Seitangeschnetzeltes mit Nudeln!
Zutaten für 3 Personen und 1 Hund:

  • 500g Nudeln ( reicht auch für eine tolle Portion für den Wautzi, ansonsten einfach weniger machen)
  • 240g Seitan
  • 2 Paprika (rot und gelb)
  • Tamari (Original jap.Sojasouce)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2EL Braunhirse

Nudeln_Seitangeschnetzeltes

Zubereitung:
Kochtopf mit Wasser bis zum kochen bringen. Nudeln rein und Küchenuhr stellen ;)
Seitan klein schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Ca. 50ml Sojasouce dazugeben. Nudeln schon fertig? :p Knoblauch schälen, klein schneiden und mit in die Pfanne geben. Zum Schluss die Paprika in kleine Stückchen schneiden und dazugeben und die Braunhirse darüberstreuen. Fertig*-* einfach lecker! Schmeckt auch Männern sehr gut! Yam yam.. Küsschen.<3

♡ Vegane Nougatmuffins ♡

Guten Abend guten Abend :D
Hier mein versprochenes Nougatmuffinrezept. Kommt sehr gut bei allen an ;)
Tralala.. ♡ Für 24 Muffins. Super einfach, super schnell, super lecker :D
Zutaten:

  • 250 gr Mehl
  • 200 gr Mandeln, gerieben
  • 250 ml Vanille Sojamilch oder Haselnussmilch
  • 150 gr Xylith
  • 120 ml Rapsöl
  • 1 Pck Backpulver
  • etwas Vanillezucker
  • 2 kleinere Äpfel
  • 100 gr Nougat
  • 2 Pck Mannerkekse

20141113_211506Zubereitung:
Für den Teig das Mehl, die Mandeln, den Vanillezucker, das Backpulver und Xylith in einer Schüssel verrühren. Milch und Öl in eine 2. Schüssel geben und verrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Die 2 Äpfel in den Teig reiben und die Mannerkekse zerbröseln. Alles gut durchrühren. Eine Muffinform mit Förmchen bestücken und den Nougat in 24 Rechtecke schneiden. Den Teig auf die Förmchen aufteilen, jeweils ein Nougatstückchen in den Teig stecken und bei 180°C im vorgeheizten Backofen für etwa 20-30 Minuten backen. Zum verzieren könnt ihr Soyatoo-Sahne oder verschiedene Zuckerpasten, Puderzucker oder die tollen Schokoherzchen nehmen.
Küsschen. ♡

Vegane Blaubeertorte

Schnuqqis! Ich wollte letztens eine Erdbeertorte backen und sah ich habe KEINE FRÜCHTE im Haus. Menno kein Kuchen dacht’ ich mir, aber ich bin ja kreativ. So entstand meine Blaubeertorte ohne Früchte :D
Zutaten für den Biskuitboden:

  • 230 g Dinkelmehl
  • 170 g Zucker (ich habe Xylith verwendet)
  • 250 ml Wasser
  • 4 TL Backpulver
  • 6 EL Öl
  • 1 Pck. Vanilliezucker
  • 2-3 EL Kakao

Zutaten für die Creme:

  • 450-500 ml Sahne (Sojasahne + Sahnesteif oder schon geschlagene Sahne)
  • 2 Blaubeerjoghurts (je 400 g )
  • 2-3 Beutel Sahnesteif (evtl. noch einen)
  • 2-3 Tafeln Bitterschokolade

Zuerst alle Zutaten für den Biskuitboden in eine Schüssel geben und dann rühren. Den Teig in eine runde Backform geben, die vorher mit Öl oder veganer Butter/Margarine eingefettet wurde. Bei 180° C ca. 20-25 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und den Boden 1-2 aufschneiden.
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und die 2 Joghurts untermischen. Schokolade schmelzen lassen und unter die Sahne mischen. Die Creme dann auf den untersten Boden verteilen, dann den anderen Boden darüber und zum Schluss nochmals Creme. Wichtig dabei ist die Backform bzw den Tortenring erst nach der Creme abzumachen, dass die Sahne nicht auf der Seite “runtertropft”. Den Kuchen am Besten mit Tortenring 1-2 Stunden in den Kuhlschrank stellen. Meine sah zwar schrecklich aus, denn Kuchendekoration hatte ich auch nicht, aber sie schmeckte HAMMER!!! Und das sagte nicht nur ich, sondern auch mein fleischfressender Freund ;) hihi
Küsschen. Viel Spaß!:*

Vegane Steinpilzknödel

Meine Lieben! Es ist wieder so weit, ich habe Ferien und darf kochen.
Da mein Freund kein Veganer ist.. noch ;) .. hab ich mir überlegt mal leckere Steinpilzknödel mit Brösel und Souce zu machen. Da sogar meinen Schwiegereltern die Knödel super geschmeckt haben dachte ich mir, euch mein Rezept gleich mitzuteilen.
Und tadadadaaa.. hier ist es: *Scheinwerfer an*
Zutaten:

  • 150 g  Steinpilze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL fein gehackter Schnittlauch
  • 1 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 250 g harte Brötchen
  • 1 EL Sojamehl
  • 1 EL Weizenmehl
  • Etwas geriebene Muskatnuss
  • 50 g vegane Butter
  • 220 ml Sojadrink
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Steinpilze putzen und in eine beliebige Größe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Steinpilzstücke etwas anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel geben. Zwiebel schälen, fein hacken, anrösten und die Petersilie untermischen.
  • Die Brötchen in Würfel schneiden und in die Schüssel geben. Soja-und Weizenmehl zusammen mit etwas Muskanuss und Salz dazu geben.
  • Nun die vegane Butter schmelzen lassen und zusammen mit dem Sojadrink erwärmen. Dann alles in die Schüssel geben und mit einem Holzkochlöffel vermischen. Mit der Hand durchkneten und ca. 15 Minuten quellen lassen.
  • In einen großen Topf Wasser erhitzen bis es köchelt. Hände nass machen und die Knödel formend in das siedende Wasser geben. Achtung! Aufpassen, dass die Knödel schön fest sind. Gegebenenfalls außen glatt streichen oder kleiner formen. 15 Minuten ziehen lassen und dann mit einem Löffel herausnehmen.

Bei mir gabs dazu leckere Brösel (die lieb ich!). Einfach etwas ganz ganz ganz kleine, feine Brotkrümelchen in der Pfanne anrösten und über die Knödel streuen.
Fertig ;) Guten Appetit. Küsschen.

 

Mein veganer Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn_veganHalli Hallo! Ich hoffe ihr habt alle einen “tierischen” Hunger, denn heute zeig ich euch meinen veganen Kaiserschmarrn. SUPER EINFACH & SUPER LECKER!

Zutaten:
150 g Dinkelmehl
500 ml Hafermilch Chai
3 EL Braunhirse
1 EL Backpulver
2-3 EL brauner Zucker
Olivenöl
Zubereitung:
Dinkelmehl, Hafermilch, braunen Zucker, Backpulver und Braunhirse in eine Schüssel geben und gut verrühren. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den Teig hineingießen. (ca. 0,5cm dick)
Den Teig backen bist der Rand fest und etwas braun ist und der obere Teil nicht mehr so flüssig ist. Dann den Teig drehen und mit dem Pfannenwender oder einer Gabel in Stücke zerkleinern. Mit Apfelmus, Marmelade, Zimt, Zucker oder Agavendicksaft servieren. Tipp: Wer keinen braunen Zucker verwenden will kann gerne auch mit Agavendicksaft oder Reissirup süßen. Lasst euer Kreativität freien Lauf. Guten Appetit. Küsschen.