Archives

Seifenwerkstatt – Seifen selber herstellen

Hey Freunde! 

Habe vor ein paar Monaten einen Seifenkurs besucht und möchte euch heute Ideen und Rezepte zum selber herstellen schreiben.
Kurze Infos über Seifen:
Seifen werden grundsätzlich aus pflanzlichen Ölen oder tierischen Fetten hergestellt, in dem sie mit einer Lauge (NaOH od. KOH) verseift werden. Zum verseifen braucht ihr eine Lauge, die ihr euch selbst ausrechnen müsst. Einen Seifenrechner findet ihr hier. Ganz unten findet ihr eine Tabelle in der ihr eintragen könnt, welches/wie viel Öl ihr verwendet und schwuuubs rechnet er euch die genau Lauge aus. Nun seht ihr auf der rechten Seite eine Tabelle mit %-Angaben. Hier solltet ihr euch zwischen 4-8% halten. Das heißt, wenn ihr eine sehr cremige Seife möchtet, solltet ihr bei ca. 7-8% liegen. Neben der %-Angabe findet ihr die Grammangabe von der Lauge und schon kann es los gehen. Ganz ganz wichtig ist, dass ihr bei der Lauge Handschuhe, Schürze und Schutzbrille anzieht. Nun braucht ihr noch eine Flüssigkeit in der ihr die Lauge auflösen könnt.
Flüssigkeiten zum Auflösen der Lauge:

  • destilliertes Wasser
  • Kräutertee
  • Kaffee
  • Milch (Reismilch, Hafermilch etc.)Seifen_selber_herstellen

Solltet ihr euch für Milch entscheiden, solltet ihr eine gefrorene nehmen, da sie so die Lauge schneller abkühlt. Der einzige Nachteil bei Milch ist, dass ihr danach die Seife länger reifen lassen müsst; dafür wird die Seife aber besonders cremig. Nun wählt ihr eure Düfte aus, die ihr in der Seife haben wollt.

Düfte für die Seife:

  • Blütendüfte: Lavendelöl, Geraniumöl, Rosenöl
  • Kräuterdüfte: Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Melissenöl, Thymianöl, Rosmarinöl …
  • Zitrusdüfte: Orangenöl, Citronellöl, Mandarinenöl, Zitronenöl, Bergamottöl …
  • Gewürzdüfte: Anisöl, Gewürznelkenöl, Fenchelöl, Zimtöl …
  • Holzige Düfte: Sandelholz, Zedernholz, Fichtennadelöl, Latschenkieferöl …

Natürlich könnt ihr auch Kräuter und Pflanzen verwenden. Hier könnt ihr wirklich alles verwenden, was euch gefällt. Rosenblätter, Melissenblätter … ;)

Sooo.. nun zu meinem Rezept:

  • 100 g Rapsöl
  • 100 g Avocadoöl
  • 75 g Kokosöl
  • 55 g Olivenöl
  • 20 g Kakaobutter
  • 120 g Melissentee
  • 48,5 g NaOH
  • 2 El Rosenblätter
  • 1 El Ätherisches Öl (ich glaube ich habe Eukalyptus verwendet :D )

Zubereitung:

Kokosöl und Kakaobutter bei sanfter Hitze zum Schmelzen bringen. NaOH auswiegen und in den kalten Tee rühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Raps-, Avocado- und Olivenöl zur geschmolzenen Fettmischung geben. Die Mischung sollte 35-40°C haben. Die Lauge unter langsamen Rühren vorsichtig dazugießen und mit Hilfe eines Stabmixers zum Andicken bringen. Nun Rosenblätter und Ätherische Öle unterrühren und in Silikonformen gießen. Wichtig: Die Oberfläche schön glatt streichen, sonst sind die Seifen danach “buckelig”.
Nach 24 h die Seifen aus den Formen drücken und für ca 4 Wochen reifen und trocknen lassen. Bei Verwendung von Milch ca. 6 Wochen. Danach könnt ihr die Seifen verwenden oder verschenken ;)

Tipps:

Zu Weihnachten habe ich tolle Silikonformen mit Weihnachtsmotiven bekommen. Natürlich nur an Weihnachten cool :D Aber worauf ich eigentlich hinaus will: Ein Motiv ist zB ein Weihnachtsmann. Hier könnt ihr zB seine Mütze vorher mit Rosenblättern auslegen und den Bart mit weißen Rosenblättern. Ihr könnt eurer kreativen Ader freien Lauf lassen ;) Fühlt euch gedrückt. Küsschen <3

Adventskranz selber machen

Schubiduuu :D
Habe gestern einen tollen Kurs besucht, indem wir selber Adventskränze gebastelt haben.
War supi einfach und deshalb zeig ich euch wie s geht.
Schritt 1:
Ihr braucht einen runden Strohkranz wie ihr im Bild sehen könnt. Den bekommt ihr in allen Bastelläden, wo ihr auch gleich den Draht (grün) findet.Adventskranz_MaterialDann macht ihr einen tollen Ausflug ins Grün. Alles was ihr an Tannen, Buchsbäumen etc. findet schneidet ihr ab und nehmt mit. Für einen Kranz braucht ihr ca. 2-3 große Tannenäste, 2 von einem anderen Baum und 4 Äste von einem Strauch. Ihr könnt ihn natürlich auch nur aus einem Baum herstellen. Hier ein paar Ideen, was ihr alles verwenden könnt:

  • Efeu
  • Tanne
  • Buchsbaum
  • Weide
  • Birkenreisig
  • Moos

Schritt 2:
Nehmt den Strohkranz und wickelt euren Draht 2-3 x im Kreuzmuster um ihn. Jetzt kommen die Zweige zum Einsatz. Zwickt die Zweige alle am Ast ab. Sie sollten nicht zu lang sein. Achtet darauf, die Zweige schief abzuschneiden und nicht gerade, so sieht man die Übergänge später im Kranz nicht. Nun fangt ihr Außen an: Nehmt einen etwas längeren Zweig. Er darf gerne nach Außen ragen. Nun reiht ihr die Zweige nebeneinander. Denkt daran auch auf der Innenseite den Stroh mit Zweigen zu überdecken. Tipp: Nehmt den Kranz in die Hand, legt sie auf den Tisch, reiht die Zweige aneinander und wickelt nun den Draht vor dem Finger um den Kranz und dann nocheinmal hinter dem Finger. Gut festziehen!Adventskranz_Anfang

Kleiner Hinweis! Achtet auf die Richtung in die eure Zweige ragen. Hier auf dem Bild seht ihr schön, dass die Zweige im Ührzeigersinn verlaufen. Das heißt ihr bindet sie gegen den Uhrzeigersinn. Ihr fangt Oben an und geht weiter nach unten. Passt auf dass am Ende alles schön verdeckt ist und ihr nicht über die anderen Zweige bindet und den Kranz 2-3x umbindet. Zum Schluss den Draht miteinander verbinden und unter den Zweigen verstecken.
Schritt 3:
Wenn ihr nun euren Kranz habt kommt es zur Dekoration. Was könnt ihr alles verwenden?
Nunja :D Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Ihr könnt getrocknete Zitronen-, Apfel-, Limonen- oder Orangenschalen, Holzgegenstände, Figuren aus Wachs oder Seife, Zimtstangen, Kugeln, Perlen, künstlichen Blumen, Engelchen, Bast, Bänder, Schleifen, Glitzer, Weihnachtsketten mit Glitzer, Weihnachtsfiguren wie Rentieren usw. Es geht wirklich alles :D Bevor ihr euch aber um das Optische kümmert, müsst ihr zuvor an die Kerzen denken. Dazu braucht ihr eine dünne Eisenstange oder 4 Nägel. Wenn ihr eine Eisenstange benutzt, knipst euch 4 Stücke je 6-7cm ab. Benutzt ihr einen Nagel knipst das obere Ende ab, sodass beide Enden spitz sind. Nun erhitzt ihr die Spitze über einer Kerze und steckt es in die Kerze. Vorsicht! Wach kann runtertropfen. Das einzige wobei ihr hierauf achten müsst ist das Einstichloch. Ihr dürft die Eisenstange nicht in die Mitte der Kerze stecken, den da der Docht dort ist, wird dies eher schwer und kann auch dazu führen, dass später Wachs rausläuft. Kann gefährlich werden! Lieber etwas weiter weg einstechen.
Adventskranz_Jennifer_Sternenstaub.itAchtet beim Kerzenkauf darauf, dass eure Kerzen nicht zu klein sind, denn von der Ferne aus gesehen wirken die Kerzen sonst schnell zu klein. Ihr könnt auch gerne nur eine große Kerze in die Mitte stellen und den Kranz ohne Kerzen schmücken.
Hier ein Beispiel. So sieht mein Adventskranz aus. Ihr könnt den Kranz auch gerne verschenken :D Freut sich doch jeder!
Habt Spaß meine Lieben! Küsschen & schickt mir eure Kränze*-*

Rosenöl selber herstellen

» Aloha meine Freunde «
Letztes Jahr bekam ich zum Geburtstag Biorosen geschenkt. Also Rosen, die nicht gespritzt worden sind. Sie riechen einfach himmlisch. Leider hat mein süßes Hündchen die meisten  Blätter runtergerissen und sie lagen nun auf dem Boden. Und da kam mir eine tolle Idee: Ich stelle einfach Rosenöl daraus her

 Rosenöl wird meistens aus den Blütenblätter der Ölrose hergestellt (Rosa damascena). Man kann aber super auch alle anderen Rosenblätter verwenden. Einfach nach dem Gefühl gehen, wenn ihr denkt eure Rosen riechen gut und sind dafür geeignet, dann verwendet sie.
Zur Herstellung (ca.1 Liter) braucht ihr

30 g getrocknete Rosen
Öl
Wasser

Da ich ein ungeduldiger Mensch bin ..*ops* haha.. muss es bei mir schnell gehen. Ich hatte nicht Lust 2 Wochen zu warten, daher habe ich die schnelle Variante ausprobiert.
Ihr nehmt einen großen Topf und füllt ihn mit Wasser. Dann lasst ihr das Wasser auf kleiner Flamme (2.Stufe) warm werden.  Danach das Öl und die Rosen in ein Einwegglas füllen und in das Wasserbad stellen. Nun 2 Stunden ziehen lassen. Wasser darf nicht kochen.
Ihr könnte Sonnenblumen-, Mandel- Avocado- Jojoba- Aprikosenkern- oder Sesamöl verwenden. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Ich hab zum Schluss, als das Öl in Fläschen abgefüllt war, noch 5 Tropfen Bergamotte Essenz hineingeträufelt.
Alles ist erlaubt! Küsschen. Habt Spaß.