Archives

Kürbissuppe mal anders!

Hallihallohallöchen meine Lieben,

heute zauberte ich in meiner kleinen Küche eine große Sensation. Meine Kürbissuppe wurde nämlich ein mega Hit.
Mein Freund und auch meine Mutter waren hell begeistert.
Hier mein Rezept für euch:

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 1/2 Kürbis
  • 3 Karotten
  • 7-10 Mandeln (geschält/weiße)
  • Ingwer
  • 1,5l Wasser

Zubereitung:

Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Topf mit Wasser (1,5l) zum kochen bringen und Kürbiswürfel 15-20 Min. kochen lassen. In der Zwischenzeit Karotten in größere Stücke schneiden und dazu geben. Ingwer schälen und zerkleinern und zusammen mit den Mandeln in den Topf geben. Alles zusammen noch weitere 20 Min. kochen lassen und dann mit einem Mixer zu einer cremigen Suppe mixen. Mit Salz abschmecken. Nach Belieben Kürbisöl, Kürbiskerne oder Chiasamen dazugeben und warm servieren. Hmmm che buono *-* Wer es gerne cremiger hätte, kann etwas Hafersahne oder Kokossahne hinzufügen.
Lasst es euch schmecken!

Tipp: Wer keine weißen Mandeln Zuhause hat, nimmt einfach braune Mandeln und gibt sie in heißes Wasser. Nach 5-10 Minuten lässt sich die Schale entfernen.
Küsschen <3 :*

Nudeln mit Seitangeschnetzeltem

Buona sera amici :D
Wir waren heut’ den ganzen Tag unterwegs und kamen mit einem mortz Hunger zurück. Da braucht man was Leckeres, das schnell geht und satt macht.
And here it is..  *-* Mein Seitangeschnetzeltes mit Nudeln!
Zutaten für 3 Personen und 1 Hund:

  • 500g Nudeln ( reicht auch für eine tolle Portion für den Wautzi, ansonsten einfach weniger machen)
  • 240g Seitan
  • 2 Paprika (rot und gelb)
  • Tamari (Original jap.Sojasouce)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2EL Braunhirse

Nudeln_Seitangeschnetzeltes

Zubereitung:
Kochtopf mit Wasser bis zum kochen bringen. Nudeln rein und Küchenuhr stellen ;)
Seitan klein schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Ca. 50ml Sojasouce dazugeben. Nudeln schon fertig? :p Knoblauch schälen, klein schneiden und mit in die Pfanne geben. Zum Schluss die Paprika in kleine Stückchen schneiden und dazugeben und die Braunhirse darüberstreuen. Fertig*-* einfach lecker! Schmeckt auch Männern sehr gut! Yam yam.. Küsschen.<3

Vegane Gnocchi mit Tomaten-Sahnesauce

Ohhh*-* traumhaft!! Mein Freund und ich waren hin und weg.
Hallo Freunde,
vor ein paar Tagen habe ich vegane Gnocchi mit Tomaten-Sahnesauce selber gemacht. Es ging total schnell. Ich habe vielleicht bisschen über eine Stunde gebraucht. (war aber nicht ständig am kochen) Hier mein Rezept:
Zutaten(für 4 Personen):

  • 1 kg Kartoffeln
  • 500 g Mehl
  • 100 g Grieß
  • Salz

Zubereitung:

Kartoffeln kochen bis sie weich sind, aber nicht zerfallen. Wasser abschütten und Kartoffeln pellen und in eine Schüssel geben. Mit der Gabel oder einer Presse zerdrücken und sofort das Mehl und den Grieß hinzugeben. Dann mit Salz abschmecken und eventuell noch ein paar Kräuter oder Lieblingsgewürze hinzugeben.  Den Teig ausrollen und mit Plätzchenausstechern formen oder zu einer Wurst rollen und daumenbreite Stücke abschneiden. In siedendem Salzwasser gar ziehen lassen. Wenn die Gnocchi oben schwimmen, sind sie fertig.
Nun könnt ihr wie ich eine Tomaten-Sahnesauce dazu zaubern oder veganen Schmelzkäse verwenden. Lecker ist auch eine Pilzsauce. Theoretisch passt fast jede Sauce zu Gnocchis.
Wenn ihr wie ich eine Tomaten-Sahnesauce wollte püriert ihr einfach Tomaten oder nehmt eine fertige Tomatensauce und gebt etwa 150 ml Sahne hinzu. Schmeckt es einfach selber ab und verlasst euch auf euer Gefühl :D
Ich wünsche allen einen GUTEN APPETIT! Freu mich über Kommentare und Feedbacks.
Küsschen. :*

Vegane Steinpilzknödel

Meine Lieben! Es ist wieder so weit, ich habe Ferien und darf kochen.
Da mein Freund kein Veganer ist.. noch ;) .. hab ich mir überlegt mal leckere Steinpilzknödel mit Brösel und Souce zu machen. Da sogar meinen Schwiegereltern die Knödel super geschmeckt haben dachte ich mir, euch mein Rezept gleich mitzuteilen.
Und tadadadaaa.. hier ist es: *Scheinwerfer an*
Zutaten:

  • 150 g  Steinpilze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL fein gehackter Schnittlauch
  • 1 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 250 g harte Brötchen
  • 1 EL Sojamehl
  • 1 EL Weizenmehl
  • Etwas geriebene Muskatnuss
  • 50 g vegane Butter
  • 220 ml Sojadrink
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Steinpilze putzen und in eine beliebige Größe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Steinpilzstücke etwas anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Schüssel geben. Zwiebel schälen, fein hacken, anrösten und die Petersilie untermischen.
  • Die Brötchen in Würfel schneiden und in die Schüssel geben. Soja-und Weizenmehl zusammen mit etwas Muskanuss und Salz dazu geben.
  • Nun die vegane Butter schmelzen lassen und zusammen mit dem Sojadrink erwärmen. Dann alles in die Schüssel geben und mit einem Holzkochlöffel vermischen. Mit der Hand durchkneten und ca. 15 Minuten quellen lassen.
  • In einen großen Topf Wasser erhitzen bis es köchelt. Hände nass machen und die Knödel formend in das siedende Wasser geben. Achtung! Aufpassen, dass die Knödel schön fest sind. Gegebenenfalls außen glatt streichen oder kleiner formen. 15 Minuten ziehen lassen und dann mit einem Löffel herausnehmen.

Bei mir gabs dazu leckere Brösel (die lieb ich!). Einfach etwas ganz ganz ganz kleine, feine Brotkrümelchen in der Pfanne anrösten und über die Knödel streuen.
Fertig ;) Guten Appetit. Küsschen.