Karotten-Buchweizenbrei | Veganes Hundefutter selber machen

Hallöchen Freunde,

heute gabs für meinen süßen Wauwau was gaaanz leckeres.
Wie ihr vielleicht wisst, ich koche ziemlich gerne für meinen Hund. Der Vorteil davon ist sicher, dass ihr genau wisst, was euer Liebster da ist uuuund ihr könnt das Mahl abwechslungsreich gestalten, was auch für den Hund ganz aufregend sein kann.
Heute hatte ich mal ‘ne Möhre im Kühlschrank, die schmackhaft aussah, deshalb gab es heute einen Karotten-Buchweizenbrei mit vielen leckeren Kleinigkeiten, die das Herz meines Schnuffels höher schlagen ließen.
Ihr braucht:

  • 1 Karotte
  • 1/2 Paprika
  • Leinsamen
  • Hanfsamen
  • Hanföl
  • Buchweizen-Mehl

Als erstes hobelt ihr 3/4 der Karotte klein. Den restlichen Teil schneidet ihr in etwas größere Stücke, so hat euer Wauwau noch was zum Knabbern. Danach die halbe Paprika zerkleinern, 1 EL Buchweizen dazugeben und alles mit 1 El Hanföl und 2 EL Wasser vermengen. Nun kommen noch 1/2 EL Hanfsamen und 1/2 EL Leinsamen dazu und fertig ist das Abendmahl.
Sehr einfach und echt lecker, findet zu mindestens mein Hund. ;)Amy
Ich hoffe euch gefällt mein Post und würde mich freuen, wenn ihr meine Seite öfters besucht. :*
Falls ihr mal Lust auf Mode, Einrichtungsideen, Geschenkideen oder generell Tipps & Tricks habt, besucht auch gerne meine andere Seite. Sie ist zwar noch nicht 100% vegan ausgebaut (Mode, versch.Rezepte), jedoch bemühe ich mich derweil das alles auf den neusten Stand zu bringen. Habt Geduld! Küsschen <3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>