Archive | Januar 2015

Seifenwerkstatt – Seifen selber herstellen

Hey Freunde! 

Habe vor ein paar Monaten einen Seifenkurs besucht und möchte euch heute Ideen und Rezepte zum selber herstellen schreiben.
Kurze Infos über Seifen:
Seifen werden grundsätzlich aus pflanzlichen Ölen oder tierischen Fetten hergestellt, in dem sie mit einer Lauge (NaOH od. KOH) verseift werden. Zum verseifen braucht ihr eine Lauge, die ihr euch selbst ausrechnen müsst. Einen Seifenrechner findet ihr hier. Ganz unten findet ihr eine Tabelle in der ihr eintragen könnt, welches/wie viel Öl ihr verwendet und schwuuubs rechnet er euch die genau Lauge aus. Nun seht ihr auf der rechten Seite eine Tabelle mit %-Angaben. Hier solltet ihr euch zwischen 4-8% halten. Das heißt, wenn ihr eine sehr cremige Seife möchtet, solltet ihr bei ca. 7-8% liegen. Neben der %-Angabe findet ihr die Grammangabe von der Lauge und schon kann es los gehen. Ganz ganz wichtig ist, dass ihr bei der Lauge Handschuhe, Schürze und Schutzbrille anzieht. Nun braucht ihr noch eine Flüssigkeit in der ihr die Lauge auflösen könnt.
Flüssigkeiten zum Auflösen der Lauge:

  • destilliertes Wasser
  • Kräutertee
  • Kaffee
  • Milch (Reismilch, Hafermilch etc.)Seifen_selber_herstellen

Solltet ihr euch für Milch entscheiden, solltet ihr eine gefrorene nehmen, da sie so die Lauge schneller abkühlt. Der einzige Nachteil bei Milch ist, dass ihr danach die Seife länger reifen lassen müsst; dafür wird die Seife aber besonders cremig. Nun wählt ihr eure Düfte aus, die ihr in der Seife haben wollt.

Düfte für die Seife:

  • Blütendüfte: Lavendelöl, Geraniumöl, Rosenöl
  • Kräuterdüfte: Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Melissenöl, Thymianöl, Rosmarinöl …
  • Zitrusdüfte: Orangenöl, Citronellöl, Mandarinenöl, Zitronenöl, Bergamottöl …
  • Gewürzdüfte: Anisöl, Gewürznelkenöl, Fenchelöl, Zimtöl …
  • Holzige Düfte: Sandelholz, Zedernholz, Fichtennadelöl, Latschenkieferöl …

Natürlich könnt ihr auch Kräuter und Pflanzen verwenden. Hier könnt ihr wirklich alles verwenden, was euch gefällt. Rosenblätter, Melissenblätter … ;)

Sooo.. nun zu meinem Rezept:

  • 100 g Rapsöl
  • 100 g Avocadoöl
  • 75 g Kokosöl
  • 55 g Olivenöl
  • 20 g Kakaobutter
  • 120 g Melissentee
  • 48,5 g NaOH
  • 2 El Rosenblätter
  • 1 El Ätherisches Öl (ich glaube ich habe Eukalyptus verwendet :D )

Zubereitung:

Kokosöl und Kakaobutter bei sanfter Hitze zum Schmelzen bringen. NaOH auswiegen und in den kalten Tee rühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Raps-, Avocado- und Olivenöl zur geschmolzenen Fettmischung geben. Die Mischung sollte 35-40°C haben. Die Lauge unter langsamen Rühren vorsichtig dazugießen und mit Hilfe eines Stabmixers zum Andicken bringen. Nun Rosenblätter und Ätherische Öle unterrühren und in Silikonformen gießen. Wichtig: Die Oberfläche schön glatt streichen, sonst sind die Seifen danach “buckelig”.
Nach 24 h die Seifen aus den Formen drücken und für ca 4 Wochen reifen und trocknen lassen. Bei Verwendung von Milch ca. 6 Wochen. Danach könnt ihr die Seifen verwenden oder verschenken ;)

Tipps:

Zu Weihnachten habe ich tolle Silikonformen mit Weihnachtsmotiven bekommen. Natürlich nur an Weihnachten cool :D Aber worauf ich eigentlich hinaus will: Ein Motiv ist zB ein Weihnachtsmann. Hier könnt ihr zB seine Mütze vorher mit Rosenblättern auslegen und den Bart mit weißen Rosenblättern. Ihr könnt eurer kreativen Ader freien Lauf lassen ;) Fühlt euch gedrückt. Küsschen <3

Mein Gesundheitsdrink – Lebensenergie in 5 Minuten

Hallo Vreunde :*

Na toll, nach 3 Jahren bin ich nun auch mal krank geworden. War wohl alles etwas stressig.. Umzug planen, Wohnungen anschauen.. aber hey! Dafür gibts ja meinen Gesundheitsdrink, der echte Wunder wirkt.

Zutaten:

  • 2 daumendicke Ingwer
  • 500 g Karotten
  • 1 Zitrone
  • 1-2 Orangen
  • Wasser
  • Leinöl

Gesundheitsdrink_Vitamindrink_Brixen

Zubereitung:

Ingwer in kleine Stücke schneiden und in einen kleinen Topf mit Wasser (ca.600ml) 5-10 Minuten zum kochen bringen und danach 4-5 Minuten ziehen lassen. Karotten mit etwas Wasser mixen. Zitrone und Orange auspressen und mit etwas Leinöl in den Mixer geben. Zum Schluss den Karotten-Zitronen-Orangenmix in ein Glas geben und zur Hälfte mit dem heißen Ingwerwasser füllen.
Am Besten heiß trinken. Der Ingwer sollte schön im Hals brennen, dann wirkts sicher ;)
Gute Besserung und kommt gut durch die kalten Tage. Küsschen :*

Verschiedene Dinkel-Braunhirsebrötchen

Hallihallo *-* Buon giorno ragazzi..
Da Brot und Brötchen bei uns immer teurer werden und ich mal auf was Gesundes und Leckeres Lust hatte, hab ich heut kurzer Hand meine eigenen Brötchen hergestellt.
Dazu habe ich Dinkelmehl und Braunhirse benutzt und verschiedene Samen wie zB Hanfsamen oder Sonnenblumenkerne verwendet. Das Ergebnis? Seht her ;)
Zutaten:

  • 420 g Dinkelmehl (gern auch gemischt mit Dinkelvollkorn)
  • 80 g Braunhirse
  • 1/2 Würfel Frischhefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 375 ml Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz
  • Hanf-, Lein- und Chiasamen
  • Sonnenblumenkerne

Dinkel-und Braunhirsebrötchen

Zubereitung:

Beide Mehlsorten in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. In die Mulde die Trockenhefe/Frischhefe legen und mit etwas lauwarmen Wasser auflösen lassen. Nach und nach das restliche Wasser (375ml) hinzugeben und den Teig schön durchkneten.
Zugedeckt an einem warmen Ort für 20-30 Minuten ruhen lassen.Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf ca. 220°C vorheizen.
Nach der Ruhezeit Salz und Öl hinzugeben und den Teig nocheinmal mit den Händen kneten. Etwas Braunhirse auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf zu einer länglichen Rolle formen. Die Rolle in 14 Stücke schneiden und schnell zu einer Kugel rollen. Körner und Samen auf der Arbeitsfläche verteilen und das Brötchen darin wälzen. Die Brötchen auf das Blech geben und nochmal 10 Minuten gehen lassen.
Nun werden die Brötchen auf der unteren oder mittleren Schiene für ca. 12-15 Minuten gebacken.
Danach auskühlen lassen und in eine Brottüte geben. Wenn ihr nicht alle Brötchen auf einmal esst, friert sie ein oder legt die Brottüte in eine Plastiktüte hinein, so bleiben sie länger frisch und werden nicht hart.
Und jetzt Backschürze an und auf die Plätze, fertig, backt!:D
Küsschen. <3

Nudeln mit Seitangeschnetzeltem

Buona sera amici :D
Wir waren heut’ den ganzen Tag unterwegs und kamen mit einem mortz Hunger zurück. Da braucht man was Leckeres, das schnell geht und satt macht.
And here it is..  *-* Mein Seitangeschnetzeltes mit Nudeln!
Zutaten für 3 Personen und 1 Hund:

  • 500g Nudeln ( reicht auch für eine tolle Portion für den Wautzi, ansonsten einfach weniger machen)
  • 240g Seitan
  • 2 Paprika (rot und gelb)
  • Tamari (Original jap.Sojasouce)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2EL Braunhirse

Nudeln_Seitangeschnetzeltes

Zubereitung:
Kochtopf mit Wasser bis zum kochen bringen. Nudeln rein und Küchenuhr stellen ;)
Seitan klein schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Ca. 50ml Sojasouce dazugeben. Nudeln schon fertig? :p Knoblauch schälen, klein schneiden und mit in die Pfanne geben. Zum Schluss die Paprika in kleine Stückchen schneiden und dazugeben und die Braunhirse darüberstreuen. Fertig*-* einfach lecker! Schmeckt auch Männern sehr gut! Yam yam.. Küsschen.<3