Archive | September 2014

Vegan abnehmen?

Hallo Freunde,
man hört ja immer, dass man mit veganer Ernährung super schnelle und leicht abnimmt. Das ist bei mir überhaupt nicht der Fall, denn ich liebe Schokolade zum frühstück und die setzt sich bei mir relativ schnell an! Vorallem am Kinn sodass ich aussehe wie ein aufgequollener Faschingskrapfen. :( (wirklich!)SchokoladeDeshalb wollte ich euch fragen, was ihr so zum frühstück esst?
Welche Speisen/Lebensmittel könnt ihr mir empfehlen zum abnehmen? Ich esse immer frisch & gesund d.h. Gemüse vom Bauern, keine Fertiggerichte etc.
Doch irgendwas läuft bei mir falsch:/ Sport treibe ich auch regelmäßig, da ich einen Hund habe und zusätzlich noch ein anderes Trainingsprogramm habe (Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht!)
Achso, ich bin jetzt über ein Jahr vegan;) bitte helft mir, ich fühle mich nicht wohl. Würde gern 5 Kg abnehmen.
Küsschen. :*

Hilfe. Ich will meine Haare blond färben, aber vegan.

Hallo Leute.
Ich hab aschblondes Haar, doch am Ansatz wird es immer dunkler.
Habt ihr Erfahrungen mit blonden, veganen Färbe- bzw.  Tönungsmitteln?
Könntet ihr mir welche empfehlen? sante_blond_veganIch möchte gerne ein warmes Blond haben. Es sollte natürlich aussehen und die Haare nicht schädigen. Oder kennt ihr ein Hausmittelchen, dass Haare aufhellt?
Danke!:* Küsschen.

Vegane Blaubeertorte

Schnuqqis! Ich wollte letztens eine Erdbeertorte backen und sah ich habe KEINE FRÜCHTE im Haus. Menno kein Kuchen dacht’ ich mir, aber ich bin ja kreativ. So entstand meine Blaubeertorte ohne Früchte :D
Zutaten für den Biskuitboden:

  • 230 g Dinkelmehl
  • 170 g Zucker (ich habe Xylith verwendet)
  • 250 ml Wasser
  • 4 TL Backpulver
  • 6 EL Öl
  • 1 Pck. Vanilliezucker
  • 2-3 EL Kakao

Zutaten für die Creme:

  • 450-500 ml Sahne (Sojasahne + Sahnesteif oder schon geschlagene Sahne)
  • 2 Blaubeerjoghurts (je 400 g )
  • 2-3 Beutel Sahnesteif (evtl. noch einen)
  • 2-3 Tafeln Bitterschokolade

Zuerst alle Zutaten für den Biskuitboden in eine Schüssel geben und dann rühren. Den Teig in eine runde Backform geben, die vorher mit Öl oder veganer Butter/Margarine eingefettet wurde. Bei 180° C ca. 20-25 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und den Boden 1-2 aufschneiden.
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und die 2 Joghurts untermischen. Schokolade schmelzen lassen und unter die Sahne mischen. Die Creme dann auf den untersten Boden verteilen, dann den anderen Boden darüber und zum Schluss nochmals Creme. Wichtig dabei ist die Backform bzw den Tortenring erst nach der Creme abzumachen, dass die Sahne nicht auf der Seite “runtertropft”. Den Kuchen am Besten mit Tortenring 1-2 Stunden in den Kuhlschrank stellen. Meine sah zwar schrecklich aus, denn Kuchendekoration hatte ich auch nicht, aber sie schmeckte HAMMER!!! Und das sagte nicht nur ich, sondern auch mein fleischfressender Freund ;) hihi
Küsschen. Viel Spaß!:*